Hohe-Mark-Steig - Etappe 08 Ein schöner Wald voll Wild

Start- bzw. Endpunkte dieser Etappe sind das Hotel Hecheltjen (Westen) und der Parkplatz am Restaurant „Forsthaus Freudenberg". Dazwischen liegen Felder und der Wald „Üfter Mark", von jeher ein Eldorado für Jäger, derentwegen der Wald auch reich an Rotwild ist, das in dieser Gegend - Wildparks ausgenommen - ansonsten nicht mehr anzutreffen ist. Der Wanderer sei gebeten, in diesem Wald, wo man mit etwas Glück ein Rudel Wild erspähen kann, besondere Rücksicht walten zu lassen.

Zu den Einschränkungen hinsichtlich des Knotenpunktes „Forsthaus Freudenberg" vgl. den Text zur Etappe 07.

 

A-Route (Hintour; 9,9 km): Den Charakter dieser Strecke bestimmt die wildreiche Üfter Mark. Es geht über oft sandigen, leicht hügeligen Grund durch vorwiegend Nadelwald. Der Weg führt vorbei an einer Wildbeobachtungshütte.

9.9 km, 00:00:00

B-Route (Rücktour; 8,7 km): viel Feld, etwas Wald, vor allem hübsche Ansichten in Schermbeck, wo sich Westfalen und der Niederrhein begegnen.

8.7 km, 04:53:59

 

 

Download: HMS_Waldroute_8_a_20110529.gpx

Download: HMS_Waldroute_8_b_20110529.gpx